Der Kirchenvorstand informiert

Einschulungsgottedienst, allerlei Konfirmationen und Bauvorhaben

Glaube, Liebe und Hoffnung tragen uns durch das Leben. So hoffen wir, dass die Pandemie im Sommer überwunden und zunehmend vieles wieder möglich wird.

Mit den Einschulungsgottesdiensten wollen wir nach den Sommerferien starten.

Die Konfirmationen werden am letzten Septemberwochenende in Groß Schwülper und am ersten Wochenende im Oktober in Walle nachgeholt.

Die Goldene Konfirmation der Konfirmandenjahrgänge 1970/1971 und die Diamantene Konfirmation der Konfirmandenjahrgänge 1959/1960 ist für den 19. September 2021 geplant. Soweit möglich sollen nach dem Gottesdienst, wie in den Jahren vor der Pandemie, ein gemeinsames Mittagessen und ein Kaffeetrinken in der Gaststätte „Zum Schuntertal“ in Walle stattfinden. Normalerweise hätten wir jetzt schon alle Jubiläumskonfirmandinnen und -konfirmanden schriftlich eingeladen. Wir möchten die Entwicklung noch etwas abwarten und werden deshalb die Einladungen voraussichtlich erst in den Sommerferien versenden. Deshalb bitten wir Sie, den Termin schon jetzt in Ihren Kalendern vorzumerken und auch andere Mitkonfirmandinnen und Mitkonfirmanden aus Ihrem Umfeld darauf hinzuweisen.

Wie geht es mit dem Umbau des alten Pfarrhauses und dem Pfarrhausneubau weiter?

Wie Sie sicher schon gesehen haben, haben wir die freigewordenen Flächen auf dem Hauptkirchengelände mit Gras neu begrünt. Von der Kirchstraße aus eröffnet sich das Grundstück mit einem ganz neuen offenen Blick. Das Gras soll übergangsweise die Nutzung der Fläche ermöglichen, bis wir nach dem Bau des neuen Pfarrhauses mit der Neugestaltung des Kirchgeländes beginnen können. Auch haben wir hinter dem Carport die Abgrenzung zum ehemaligen Pfarrhausbereich weggenommen, um in den Sommermonaten mehr „Raum“ zu schaffen, zum Beispiel für die Konfirmandenarbeit unter freiem Himmel.

Noch warten wir auf Zuschussbewilligungen für den Pfarrhausneubau. Die Baugenehmigungen werden parallel vorbereitet und wir hoffen, dass wir im Herbst/Winter 2021/22 mit dem Umbau des alten Pfarrhauses beginnen können. Zunächst wird das Pfarrbüro schon ab Juni für die Zeit des Umbaus in den 1. Stock des Gemeindehauses verlegt. Sie finden Frau Keune dann ab sofort im kleinen Sitzungsraum im Obergeschoss. Mit der Klingel an der großen Tür des Gemeindehauses können Sie sich ankündigen. Ein Infoblatt an der Tür informiert Sie über die aktuellen Hygieneregeln. Öffnungszeiten und Kontaktdaten ändern sich nicht.

Orgelsanierung

Nach der Kirchenrestaurierung im Jahre 2000 sollte unsere Furtwängler-Orgel umfänglich saniert werden. Immer wieder wurde diese Maßnahme aus verschiedenen Gründen verschoben. Das historische Instrument ist von hohem kulturellen Wert und auch überregional von Bedeutung. Wir freuen uns, dass wir nun die Reinigung, Überarbeitung und Nachintonation durch die Orgelbaufirma Feopentow aus Wiedenrode bei Celle ab Herbst durchführen lassen können.

Nun wünschen wir uns sehr, dass die Pandemie wirklich überwunden wird und ab September alle Gruppen und Kreise sich wieder im Gemeindehaus treffen können. Dass Konfirmandenunterricht und Freizeiten unbeschwert stattfinden können und wir wieder singen dürfen!

Bis dahin bleiben Sie behütet! Genießen Sie den Sommer!

Heike Hinze